Kategorien &
Plattformen

Gremien in Zeiten von Corona

Gremien in Zeiten von Corona
Gremien in Zeiten von Corona
© Pixabay

Durch die Corona bedingten Versammlungsbeschränkungen wurde die Verwaltungsratswahl in vielen Pfarreien als Briefwahl durchgeführt. Seit dem 13. Mai 2020 sind Gremiensitzungen unter gewissen Umständen wieder möglich. Auf https://bistumlimburg.de/beitrag/uebersicht-der-entscheidungen-des-arbeitsstabs-corona-1/ finden Sie die aktuellen Dienstanweisungen des Generalvikars mit den Hygienevorgaben für etwaige Sitzungen, sowie weitere Informationen.

Weiterhin gilt, dass Präsenzsitzungen möglichst zu unterlassen und nur im zwingend notwendigen Fall durchzuführen sind. Die Verordnung zur Ergänzung des KVVG wurde bis zum 31.12.2020 verlängert. Dadurch ist die Arbeitsfähigkeit der Verwaltungsräte bei beschränkten Versammlungsmöglichkeiten gewährleistet.

Allgemeine Informationen zur Arbeit der Verwaltungsräte finden Sie hier

Informationen zum Datenschutz finden Sie hier 

Diese Seite wird fortwährend aktualisiert: Stand 15.09.2020, 11:30h 

Eine Übersicht über Datenschutz bei Video- und Telefonkonferenzen finden Sie hier!

Um Präsenzsitzungen zu vermeiden, wird in vielen Pfarreien auf digitale Formate zurück gegriffen. Ein mögliches Tool, um Themen zu besprechen, ist die Plattform Communicare.social, die auch allen Datenschutzrichtlinien genügt. Näheres zu dieser Plattform finden Sie hier!  
Es ist bekannt, dass communicare nicht sonderlich bedienungsfreundlich ist. Großer Vorteil von communicare: Die Verwaltungsräte können damit Dateien (wie Protokolle und Beschlüsse) datenschutzkonform über das Internet austaschen. E-Mails sind für derartige Transferns nicht sicher.

Das Bistum Limburg hat die Nutzung von zoom als Tool für Videokonferenzen "gestattet", wenn bestimmte Konditionen erfüllt sind:

  • Die Pfarreien müssen einen zoom-Buisness-Account (ca. 14€/Monat) anlegen. Die konstenfreie Version ist nicht zulässig (andere Datenschutzoptionen).
  • Die Meetings müssen so konfiguriert sein, dass keine Aufzeichnungen (wie beim Videorekorder) möglich sind.
  • Es muss protokolliert werden, wer wann getagt hat, damit darüber Auskunft gegeben werden kann. 
  • Es dürfen keine Personalangelegenheiten udn andere sensible Themen beraten werden.

Für den Verwaltungsrat und alle datenschutzsensiblen Beratungen ist zoom nicht zulässig. Wenn der Verwaltungsrat eine Videokonferenz machen möchte, ist die Plattform webex meetings zu nutzen (ebenfalls mit Buisness-Lizenz). Die Plattform ist etwas weniger bedienfreundlich als zoom, hat aber deutlich höhere Standards beim Datenschutz. Es gelten die gleichen Bedingungen wie oben. 

Tipps und Hinweise zur Durchführung von Videokonferenzen finden Sie hier: https://personalentwicklung.bistumlimburg.de/beitrag/erfolgreiche-videokonferenzen/

Eine gute Einführung für jene, die Zoom noch nie benutzt haben finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=obkX9GYdcgg 

Wenn Sie Dokumente oder Formulare benötigen, z.B.

  • zur Wahl des*der stell. Vorsitzenden in einer Präsenzsitzung
  • zur Ergänzungswahl per Briefwahl
  • zur Ergänzungswahl in Präsenzssitzung
  • zur Nachwahl

dann schreiben Sie bitte an synodalamt@bistumbistumlimburglimburg.de. Wir schicken Ihnen gerne die passenden Formulare.

Und bei allen anderen Fragen helfen wir natürlich auch gerne. 

Judith Breunig
Referentin für Pfarrgemeinderäte
Roßmarkt 465549Limburg
Tel.:06431 295474
Fax.:06431 28113326

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz